Lebensmittelproduktion

Bei der Herstellung und Verpackung von Lebensmitteln gelten höchste Anforderungen an Hygiene und Reinheit. Dies gilt selbstverständlich auch für sämtliche Materialien, die während der Produktion mit den Lebensmitteln in Kontakt kommen.

Lebensmittelhersteller müssen jedwede Verunreinigung ihrer Erzeugnisse, z.B. aufgrund beschädigter oder verschlissener Ausrüstungsteile, verhindern und setzen zu diesem Zweck häufig Metalldetektoren ein. Durch eine Umstellung auf Kunststoffbauteile innerhalb der Produktionsanlagen können betriebliche Ausfallzeiten verkürzt, Herstellungsprozesse signifikant beschleunigt und die Produktionsläufe der Anlagen erheblich verlängert werden.

Abriebfest, schlagzäh, schwerentflammbar und lebensmittelecht – nur einige der Materialeigenschaften, weshalb sich SIMONA® Kunststoffe für den Einsatz in der Lebensmittelindustrie eignen.

Vielfältige Einsatzgebiete

  • Transport-, Förder- und Lagertechnik
  • Verpackungs- und Abfüllanlagen
  • Abluftleitungen