Kontakt Contact

SIMONA ist einer der führenden Hersteller und Entwicklungspartner thermoplastischer Kunststoffprodukte. Wir bieten optimale Lösungen für Ihre Anwendungen: in der chemischen Prozessindustrie, der Wasser- und Energieversorgung sowie für Umwelttechnik, Mobilität, Bau und Agrar. Und das weltweit.

Unsere Halbzeuge und Rohrleitungssysteme helfen Herausforderungen der Zukunft zu meistern. 1.450 SIMONA Mitarbeitende stellen sicher, dass für jede Anwendung das perfekte Material gefunden, die optimale Lösung erarbeitet und die beste technische Beratung geboten wird.

Die Vielfalt, die Qualität und die Breite unseres Produktprogramms ermöglichen perfekte Lösungen für nahezu alle Anforderungen. Mit unserem verfahrenstechnischen Know-how sind wir in der Lage, nahezu jeden Werkstoff zu verarbeiten und ihm verschiedene Eigenschaftsprofile zu verleihen. So können wir unsere Werkstoffvielfalt kontinuierlich erweitern und unser Produktprogramm verbessern. Dabei orientieren wir uns stets am Nutzen für unsere Kunden.

SIMONA Produktübersicht

Mit mehr als 35.000 Artikeln bieten wir das wohl vielfältigste Produktprogramm weltweit. Bei der Herstellung unserer Produkte nutzen wir eine umfassende Auswahl an hochwertigen Werkstoffen. Darüber hinaus können wir Werkstoffe modifizieren oder neu entwickeln, um gemeinsam mit Ihnen individuelle Produktlösungen zu formen.

Unsere Werkstoffe

  • PE
  • PP
  • PVC
  • PETG
  • PVDF

  • ECTFE
  • PFA
  • FEP
  • EVA
  • PLA

  • PC








      Ob Kunststoffplatten mit funktionalen Schichten oder Hochleistungsthermoplasten mit Verarbeitungstemperaturen von über 200 °C – mit dem neuen Technologiezentrum ist SIMONA in der Lage, mehr Entwicklungsprojekte mit neuen Materialien und Materialkombinationen schneller zur Serienreife zu führen. Hier arbeiten die Forschungs- und Entwicklungsabteilungen erstmals an einem Ort zusammen. Kurze Wege und ein multifunktionaler Maschinenpark modernsten Standards werden die Innovationskraft von SIMONA weiter steigern.

      Im Marktsegment Mobilität bietet unser Tochterunternehmen Boltaron ein umfangreiches Produktprogramm von kalandrierten, extrudierten oder presslaminierten Platten für die Innenausstattung von Flugzeugen. www.boltaron.com

      Mit der Akquisition des US-amerikanischen Extrusionsunternehmens Premier Material Concepts, LLC (PMC) hat SIMONA das Portfolio um Tiefziehanwendungen erweitert. www.simona-pmc.com

      Unsere Verfahrenstechniken


      Mono-, Co- oder RAM-Extrusion
      mit bis zu 7 Schichten




      Extrusion von hochgefüllten Werkstoffen




      Schweißen, Verschrauben,
      Einbringung von Einlegeteilen, Umspritzen




      Rohrextrusion



      Spritzguss mit Schussgewicht
      bis 100 Kg



      Umformen



      Plattenextrusion



      Mehrkomponenten-Spritzguss
      bis 2.700 Tonnen Schließkraft



      Laser-, Wasserstrahlschneiden



      Profilextrusion



      Pressen von Platten



      Kaschierungen, Oberflächenaktivierung



      Vollstabextrusion



      Schäumen



      Bedruckung



      Hohlstabextrusion



      Drehen, Fräsen, Bohren, Sägen, Stanzen



      Kunststoffwerkstatt zur Fertigung individueller
      Bauteile, Schächte, Formteile, etc.


      Customizing heißt bei SIMONA nicht nur individuelle und auf höchste Anforderungen abgestimmte Formate, Farben und Dimensionen. Denn mit der wachsenden Anwendungsvielfalt von Kunststoffen steigt auch die Nachfrage nach individuellen Einstellungen. Ob antistatisch, elektrisch leitfähig, chemisch widerstandsfähig, antibakteriell, rutschhemmend oder „glatt wie ein Kinderpopo“, wir produzieren Kunststoffprodukte mit besonderen Fähigkeiten auf konstant hohem Qualitätsniveau.

      Anwendungsfelder der Zukunft

      Mobilität, Bau, Agrar, Sanierung, Wasseraufbereitung und Mining sind Marktsegmente, in denen SIMONA bereits heute vertreten ist. Wir werden konsequent weitere Anwendungsfelder für unsere Kunststoffprodukte erschließen und so attraktive Nischen besetzen.

      Neue Lösungen finden

      Das Business Development in definierten Marktsegmenten soll uns neue Anwendungsfelder erschließen. Wir bauen Spezialwissen in den Märkten auf und treiben die Produktentwicklung voran. Aus Kundenanforderungen intelligente Lösungen zu entwickeln, ist eine unserer Stärken. Das wollen wir auch in der Erschließung neuer Marktsegmente zum Nutzen unserer Kunden voll ausspielen. Dabei vernachlässigen wir die traditionellen Anwendungsgebiete im chemischen Behälter- und Apparatebau nicht. Unsere Kunden werden davon profitieren, dass SIMONA in der Lage ist, überlegene technische Lösungen für ihre Märkte anzubieten. Das gilt für die Weiterentwicklung der Eigenschaftsprofile bestehender Kunststoffanwendungen ebenso wie für die Substitution von bisher eingesetzten Werkstoffen durch unsere Kunststoffe.

      SIMONA City

      Entdecken Sie die SIMONA City

      Bereits heute helfen unsere Produkte in vielen Anwendungsgebieten, unser Leben lebenswerter zu machen. Die SIMONA City soll das zeigen. In Büros und Messehallen, auf Flughäfen und Bahnhöfen, in Industrie- und Produktionsbetrieben, Kraftwerken und Kläranlagen, Wohn- und Krankenhäusern, auf Brücken, in Fahrzeugen und sogar bei Sport und Erholung können Sie sich auf unsere Kunststoffprodukte verlassen. Die SIMONA City wird weiter wachsen. Unsere Ingenieure und Produktmanager haben noch viele Ideen, wie überlegene Lösungen aus Kunststoff die Lebensqualität der Menschheit verbessern können.

      Wir wollen mit der SIMONA City Anwendungsvielfalt erlebbar machen und unsere Partner einladen, an der Stadt der Kunststofflösungen weltweit mit zu bauen.

      Entdecken Sie die SIMONA City

      Wir sind ein global agierender Lösungsanbieter für Kunststoffanwendungen. Wir orientieren uns dabei stets am Nutzen unserer Kunden. Unsere Verfahrenstechnik ist überlegen und wir bieten neben erstklassigen Produkten verlässliche, effiziente und schnelle Prozesse. Wir wollen unser Wachstum selbst gestalten und unabhängig bleiben.

      • Mittelfristig wollen wir im SIMONA Konzern einen Jahresumsatz von 500 Mio. EUR erzielen.
      • In den Emerging Markets Asiens und Osteuropas (inkl. Russland) sowie in Südamerika wollen wir dabei überdurchschnittlich wachsen und Marktanteile gewinnen.
      • In den gesättigten Märkten Europas wollen wir unsere Marktanteile behaupten und durch neue Anwendungen wachsen.
      • Wir wollen dauerhaft eine EBIT-Marge von über 5 Prozent p.a. erzielen.
      • Im Rahmen der strategischen Entwicklung stehen wir Akquisitionen positiv gegenüber.

      Bestens ausgebildete Mitarbeiter mit hoher Einsatzbereitschaft und Kompetenz sind die Grundlage unseres Erfolgs. Die fachliche und persönliche Aus- und Weiterbildung steht im Zentrum unserer Förderung. Das gilt nicht nur für unsere Mitarbeiter. Auch für Kunden bieten wir gezielt Schulungen in unserem Technical Service Center oder vor Ort an.

      Für wichtige Zukunftsfragen stellt SIMONA Lösungen bereit. Kunststoffe sind prädestiniert für den Einsatz im Umweltschutz, der Energie, der Mobilität und der Wasserversorgung. Auf diese Felder richten wir unsere Unternehmensstrategie aus. Im Umweltschutz ist SIMONA Vorreiter. Seit Jahrzehnten kommen unsere PVC-Platten ohne umweltbelastende Bleistabilisatoren aus. 95% der bei der Produktion entstehenden Abfälle werden recycelt. Wir arbeiten ständig an der Verbesserung der Energieeffizienz unserer Produktion. Unser integriertes Qualitäts-, Umwelt- Energiemanagementsystem ist Grundlage für die ständige Verbesserung der Qualität unserer Produkte und Prozesse, der Nachhaltigkeit unseres Umweltschutzes sowie der Verbesserung unserer Energiebilanz und Reduzierung des CO2 Ausstoßes. Unser Managementsystem umfasst die Anforderungen der DIN EN ISO 9001, der DIN EN ISO 14001, der DIN EN ISO 50001 sowie der ISO/TS 16949.

      Gesellschaftliche Verantwortung trägt SIMONA über die Region des Stammsitzes hinaus mit der Unterstützung von Hilfsprojekten, Bildungseinrichtungen und sozialen Initiativen. Anita Bürkle, die 2010 verstorbene Witwe des langjährigen Vorstandsvorsitzenden und Aufsichtsratsvorsitzenden der SIMONA AG, Dr. Wolfgang Bürkle, hatte 2007 die „Dr. Wolfgang und Anita Bürkle Stiftung“ ins Leben gerufen. Das von ihrem Ehemann geerbte Aktienpaket an der SIMONA AG hatte Frau Bürkle als Vermögen in die Stiftung eingebracht. Die Aktien von Frau Bürkle sind nach ihrem Tod ebenfalls auf die Stiftung übergegangen. Die Stiftung unterstützt und fördert wohltätige Maßnahmen insbesondere in der Region Kirn.

      SIMONA steht seit mehr als 150 Jahren für Qualität, Sorgfalt und Verlässlichkeit. 1857 als Unternehmen der Lederverarbeitung gegründet, erlangte die Carl Simon Söhne zu Beginn des 20ten Jahrhunderts internationale Bedeutung. Die beiden Weltkriege führten zum Zusammenbruch der Lederindustrie und SIMONA in eine ernste Krise. Neue Geschäftsfelder wurden gesucht und mit der Kunststoffproduktion gefunden. Seitdem ist das Unternehmen kontinuierlich gewachsen. Mit Energie und Dynamik wollen wir unsere anspruchsvollen Ziele erreichen und die hohen Anforderungen unserer Kunden erfüllen. Weltweit. Persönlich. Und immer einen Schritt voraus.

      Die Aktien der SIMONA AG werden im General Standard der Deutschen Börse in Frankfurt und in Düsseldorf gehandelt. Ca. 11 Prozent der Aktien befinden sich im Streubesitz. Wir verfolgen eine stabile Dividendenpolitik mit attraktiver Dividendenrendite.