Kontakt Contact

Kurz vor dem Schulabschluss und Interesse an einer praktischen Ausbildung mit spannenden und abwechslungsreichen Aufgaben? Oder Sie möchten einen neuen Weg einschlagen?

SIMONA bietet an den Standorten Kirn, Rheinland-Pfalz, und Ringsheim, Baden-Württemberg, zahlreiche Ausbildungsmöglichkeiten, die eine gute Basis für eine aussichtsreiche berufliche Zukunft bilden.

SIMONA ist der perfekte Partner, für Ihre berufliche Ausbildung!

Bereits mehrfach wurden wir als Ausbildungsbetrieb ausgezeichnet. Auch für das Jahr 2018 erhielt SIMONA als Ausbildungsbetrieb wieder eine Auszeichnung der IHK.

Den Nachwuchs aus den eigenen Reihen gewinnen, das ist unser Ziel!

Viele unserer Ausbilder engagieren sich in den Prüfungsausschüssen und bereiten unsere Auszubildenden somit optimal auf die Prüfungen und die berufliche Zukunft vor. Jährlich zählen unsere Auszubildenden zu den Prüfungsbesten des zuständigen IHK-Bezirks, was uns besonders stolz macht.

Möglichkeiten nach der Ausbildung

Wer Leistung bringt, gewinnt! Nach erfolgreichem Abschluss einer Ausbildung bei SIMONA stehen weitere Entwicklungsmöglichkeiten offen. Diese werden optimal auf unsere Mitarbeiter zugeschnitten.

Mögliche Weiterbildungen können eine Meister- oder Technikerausbildung, spezifische Seminare oder ein berufsbegleitendes Studium sein. Für besonders gute Auszubildende besteht die Möglichkeit der Vergabe eines Stipendiums.

Jana Boeddicker

Marketingreferentin

„Eine fremde Stadt, die erste eigene Wohnung und dann auch noch Studium und Vollzeitstelle statt Schule und Ferienjob – das klingt erst einmal nach ziemlich viel Veränderung. Etwas nervös war ich also schon, als ich nach meinem Abitur 2013 aus meiner Heimat im Ruhrgebiet nach Rheinland-Pfalz gezogen bin, um bei SIMONA das duale Studium International Business Administration zu beginnen. Dank meiner Kollegen, die mich direkt im Team aufgenommen haben, fiel mir das Einleben aber zum Glück gar nicht schwer.

In den nächsten drei Jahren habe ich abwechselnd Vorlesungen in Ludwigshafen besucht und das Tagesgeschäft in unseren kaufmännischen Abteilungen kennengelernt. Ein besonderes Highlight war mein Aulandspraxiseinsatz bei SIMONA AMERICA Inc. im zweiten Studienjahr. Nach meinem Bachelorabschluss 2016 konnte ich dann als Trainee Sales & Marketing mein Wissen rund um die Themen Vertrieb, Verkaufsförderung und Produktmanagement weiter vertiefen. Für die zweite Hälfte des knapp 18-monatigen Traineeprogramms ging es für mich noch einmal zu unserer amerikanischen Tochtergesellschaft, wo ich in der Marketingabteilung tätig war.

Seit meiner Rückkehr nach Deutschland bin ich für das Produktmarketing der Division Halbzeuge und Fertigteile verantwortlich. In dieser Funktion arbeite ich eng mit unserem Produktmanagement und Business Development zusammen. Zudem bietet SIMONA mir die Möglichkeit, ein berufsbegleitendes Masterstudium zu absolvieren.“

Nils Harries

Projektingenieur Verfahrensentwicklung

„Bereits im Jahr 2005 konnte ich bei Ferienjobs in der Kommissionierung im Hauptlager erste SIMONA Erfahrungen sammeln. Nach einem Schulpraktikum in der Zentralwerkstatt begann ich im Jahr 2007 meine Ausbildung zum Industriemechaniker bei SIMONA. In dieser Zeit durfte ich in unterschiedlichen Abteilungen abwechslungsreiche und interessante Aufgabengebiete aus der Instandhaltung, Zerspanung und Werkzeugvorbereitung kennenlernen. Zusätzlich habe ich mich als Sprecher der Jugend- und Auszubildendenvertretung (JAV) für die Interessen der Lehrlinge in Zusammenarbeit mit dem Betriebsrat eingesetzt.

Im Jahr 2010, nach erfolgreicher Prüfung zum Industriemechaniker, begann ich mein Vollzeit-Studium Maschinenbau an der Fachhochschule Bingen im Bereich Konstruktion/Produktentwicklung. Während dieser Zeit durfte ich mich als geförderter SIMONA Stipendiat beweisen und schloss mein Studium 2013 erfolgreich als Maschinenbau-Ingenieur (B. Eng) ab. In den Semesterferien wurde mir zusätzlich die Möglichkeit gegeben, als Mechaniker bei SIMONA auszuhelfen.

Direkt nach dem Studium begann ich in der Verfahrensentwicklung. Dort widme ich mich seitdem der anspruchsvollen Aufgabe, neuartige PVC-Produkte und Technologien vom Labormaßstab in den bestehenden Produktionsprozess zu überführen. Durch den Kontakt zu Lieferanten, Kunden, Hochschul- und Forschungseinrichtungen sowie zu den Kollegen bleibt meine Arbeit immer interessant.“

Sven Becker

Schichtmeister Produktion Werk II

„Bereits während meiner Schulzeit absolvierte ich bei SIMONA ein 2-wöchiges Betriebspraktikum. Während dieser Zeit hatte ich die Möglichkeit, die verschiedenen Ausbildungsberufe bei SIMONA kennenzulernen. Ich entschied mich daraufhin für eine Ausbildung zum Verfahrensmechaniker für Kunststoff- und Kautschuktechnik, welche im August 2002 begann.

Im Anschluss an diese Berufsausbildung arbeitete ich 5 Jahre lang in der Produktion Werk I. Während dieser Zeit wurde mir klar, dass ich mehr Verantwortung übernehmen und neue Aufgabengebiete kennenlernen wollte. Also entschloss ich mich 2009 dazu, mich zum Industriemeister Kunststoff/Kautschuk weiterzubilden, wobei ich finanziell von SIMONA unterstützt wurde. Die Meisterprüfung schloss ich dann 2011 erfolgreich ab.

Als ich dann im SIMONA Intranet die Stellenausschreibung für eine Schichtmeisterstelle in Werk II sah, habe ich mich sofort darauf beworben. Die Arbeit gefällt mir sehr gut. Es ist eine sehr anspruchsvolle Aufgabe, da sehr viele Prozesse koordiniert werden müssen. Das breite Aufgabengebiet bietet immer neue Herausforderungen. Der Kontakt zu den Mitarbeitenden kommt auch nicht zu kurz, da einiges mit den Produktionsmitarbeitenden und der Produktionsleitung abzustimmen ist.“

Philip Hilss

Stellv. Leiter Spritzguss

„Nach der Schule 2001 war schon immer mein Ziel eine Ausbildung zu machen. So kam ich dann in die Firma Simona und machte die Ausbildung zum Verfahrensmechaniker Kunststoff und Kautschuktechnik Fachrichtung Formteile.

Die Mischung aus handwerklichem Geschick sowie das Programmieren von Maschinen und Robotern macht diesen Beruf besonders interessant. 2009 besuchte ich dann mit voller Unterstützung der Firma SIMONA die Meisterschule. Nach der Rückkehr war ich dann als stellvertretender Schichtführer aktiv. Im Anschluss war ich dann 2 Jahre in der Arbeitsvorbereitung, um mir noch andere Kenntnisse anzueignen.

2018 besetzte ich dann die Stelle zum stellvertretenden Leiter der Spritzgussabteilung mit den Schwerpunkten Endarbeit, Verpackung und Arbeitsvorbereitung. Ebenso seit 2018 manage ich die Ausbildung hier am Standort Ringsheim mit sehr viel Freude. Rückblickend auf die 18 Jahre und immer wieder neuen Herausforderungen, kann ich die Firma SIMONA nur weiterempfehlen.“